Nuklear

HFS für den Nuklearbereich – eine umfangreiche Wasserversorgung

 

Nukleare Notfälle

Die Katastrophe von Fukushima hat uns die Risiken der nuklearen Stromerzeugung schmerzlich vor Augen geführt. Wenn in einem Atomkraftwerk etwas wirklich schiefläuft, muss das Kühlsystem für den Reaktorkern unbedingt am Laufen gehalten oder ersetzt werden, um eine nukleare Strahlenkatastrophe zu vermeiden. Ein mobiles, dieselbetriebenes Pumpsystem ist eine zuverlässige Lebensversicherung, wenn andere Systeme versagen. Mithilfe eines mobilen HFS-Wasserzufuhrsystems lassen sich große Wassermengen aus offenen Reservoirs in das bestehende Reaktorkühlungssystem pumpen, um eine Kernschmelze zu verhindern und die Situation unter Kontrolle zu bringen.

 

Kühlung, Brandbekämpfung und Trockenlegung

Im Falle einer Nuklearkatastrophe wären die Feuerwehr- und Katastrophenschutztrupps, ebenso wie die Anwohner, einem hohen Strahlungsrisiko ausgesetzt. Dies erfordert mobile Wasserzuleitungssysteme, die zum Zwecke der Brandbekämpfung, der notfallmäßigen Kühlung, des (kontrollierten) Ableitens oder des Wasserrecyclings schnell eingerichtet werden können, um das Strahlungsaufkommen zu minimieren.

 

HFS sorgen für eine konstant hohe Wasserzufuhr und können daher im Falle eines nuklearen Zwischenfalls Menschenleben retten.

Warum mobile HFS-Pumpensysteme?

 

 

Überlebenswichtige Vorteile durch den Zugriff auf offene Wasserquellen und die Eindämmung des Strahlungsrisikos

Feuerwehrstationen und Katastrophenschutzbehörden benötigen eine Ausrüstung, die ihnen den Zugriff auf offene Wasserquellen ermöglicht: So lässt sich die Intensität und Dauer der Strahlenbelastung für diejenigen Personen, die den Gefahrenbereich betreten müssen, minimieren. Hierbei haben sich unsere HFS-Pumpensysteme, Schläuche, Schlauchverlegungs- und -aufnahmeeinheiten, Wasserverteiler sowie die entsprechenden Vorrichtungen und Armaturen schon häufig bewährt, da sie schnell und mit minimalem Arbeitsaufwand verlegt werden können. Darüber hinaus bietet das HFS-Sortiment Funkfernsteuerungen, welche die Bedienung der entsprechenden Geräte aus sicherer Entfernung ermöglichen.

 

 

Ein breites Produktspektrum: Pumpensysteme und Zubehör von Hytrans

Mithilfe der verschiedenen HFS-Produkte können hochleistungsfähige Pumpensysteme schnell und bei minimalem Arbeitsaufwand eingerichtet werden, um große Wassermengen zum Einsatzort zu befördern und überschüssiges oder kontaminiertes Abwasser in einen sicheren Bereich abzuleiten.

  • HydroSubs verfügen über integrierte Druckerhöhungspumpen und 60 Meter lange Hydraulikschläuche zum Anschließen ihrer Tauchpumpen. Diese Pumpen arbeiten mit einer Leistung von 45000 lpm bei einem Förderdruck von 12 bar und Förderhöhen von bis zu 10 Metern.
  • Die hochwertigen HFS-Schläuche zur Flutbekämpfung sind in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich (bis zu 12 Zoll).
  • Wir bieten ein breites Spektrum an Verteilern, Sammelverteilern, Schieberventilen, Y-Stücken, Kupplungsschlüsseln und Druckmessern.
  • Patentierte HFS-Schlauchrampen zum sicheren Verlegen über die Straße.
  • Ein oder mehrere HFS-Schlauchwagenbehälter ermöglichen die Verlegung von Schläuchen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h. In Behältern befindliche Systeme bieten ein Höchstmaß an Flexibilität und Transporteffizienz auf ein und demselben LKW.
  • HFS-Schlauchaufnahmeeinheiten, angetrieben von der LKW-Hydraulik (kein separates Hydraulikaggregat erforderlich). Unser neuestes HFS-System (AutoFlaker) hebt die Schläuche an und entleert sie – dies ermöglicht ein platzsparendes Einlegen der Schläuche in Buchten im Behälter, ohne dass sich Personen im Abrollbehälter aufhalten müssen.

 

Sie möchten dem Katastrophenschutz die Bekämpfung der Folgen nuklearer Zwischenfälle erleichtern?

Sie benötigen weitere Informationen? Bitte kontaktieren Sie uns.

Mehr Informationen anfordern

Gerne senden wir Ihnen Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen zu,
oder kontaktieren Sie, um ein individuelles Angebot zu erhalten.

Ihre Daten

Themenfrage

Addresse

Kontaktdaten